Klassen 9 und 10


 

 

                                  Spanisch mit Biss

 Eine Fremdsprache lernen – klingt schwierig. Ist es auch. Aber nicht so,wenn man Schüler der Kooperationsschule in Friesack ist und seit der 9.Klasse das Wahlpflichtfach Spanisch gewählt hat. Für ein- einhalb Jahre Vokabeln und Grammatik pauken, belohnten wir uns mit einem typisch spanischen 3 – Gänge Menü.
Aber wie sagt man so schön? Vor den Preis haben die Götter den Schweiß gesetzt. Zunächst hieß es für uns, Rezeptblätter in einer Fremdsprache zu gestalten. Dabei lernten wir u .a.  die spanischen  Begriffe für viele Kräuter und Gewürze.
Außerdem wollten wir natürlich auch das Land besser kennen lernen . Und so bereiteten wir in kleinen Gruppen interessante Kurzvorträge über die Region aus der unser Gericht kommt vor.
Das Kochen selbst erwies sich dann als eine schweißtreibende Tätigkeit, die aber viel Spaß machte. Unsere Vorspeise aus Kartoffeln und Hackfleisch (" Bombas des Patatas " ) gelang geschmacklich,  aber an der Präsentation müssen wir wohl noch arbeiten.
Unser Hauptgericht – die aus der Region Valencia stammende Paella de Pollo ( Hühnchen) war überaus lecker, und schmeckte auch unseren Mitschülern und Lehrern.
Am meisten freuten wir uns auf  die Nachspeise :  Flan – eine Art Karamellpudding. Leider versagten dort unsere Kochkünste völlig.
 
Aber vielleicht bekommen wir ja noch eine 2.Chance.Unser nächstes Thema ist Lateinamerika, wo ja auch spanisch gesprochen wird .Und auch dort   gibt es viele Gerichte, die " muy rico" ( sehr lecker  ) sind.
 
 
Gina und Cindy Warschetzki , Luise Krajewski , Jenny Ruß , Katharina Windt
( Mitglieder des WP II – Kurses Spanisch )